Wushu ist der offizielle Name für Kung Fu bzw. der Oberbegriff für „äußeren Kampfkunst“ in China.

Die moderne Auffassung des Wushu, wie sie von der chinesischen Regierung propagiert wird, steht bis heute in Konflikt mit den traditionellen Stilen und findet bei deren Anhängern keine Anerkennung.

Es bleibt abzuwarten, ob die (wett-)kampfbezogene von der Regierung propagierte Ausübung und Vermarktung von Wushu künftig wieder zu den ursprünglichen Stilen „zurückrudert“ und deren Erhaltung wieder in den Vordergrund stellt, was bedeuten würde, dass der philosophische/daoistische Hintergrund dabei erhalten bleibt…