Yongquan ist die „sprudelnde Quelle“, der Akupunktur-Punkt Niere 1, der erste des Nieren-Meridians.
Es ist der tiefste Akupunkturpunkt des Körpers und der einzige an der Fußsohle.
Man findet ihn, wenn man die tiefste Stelle des Fußgewölbes sucht, in etwa zwischen der 2. und 3. Zehe und hinter dem Vorderfußballen. Nicht etwa in der Mitte der Fußsohle, sondern eher im vorderen Drittel.
Bei Schuhen bzw. Einlegesohlen mit „Fußbett“ findet sich hier oft die „Pelotte“, die das Fußgewölbe unterstützen soll.

Yongquan (Niere 1)

Yongquan ist der Verbindungspunkt an dem die Energie von Mensch (Ren) und Erde (Di) ineinander fließen. Daher ist es einer der wichtigsten Punkte im Qigong! Auf diesem Punkt (bzw. über ihm) sollte man stehen, auf ihm sollte der Körperschwerpunkt liegen.

In der Nieren-Form des Daoyin Yangsheng Gong wird Yongquan massiert.

*Es empfiehlt sich übrigens für QiGong und Taiji, möglichst flache Schuhe zu tragen, mit einer möglichst dünnen sog. „Nullsohle“ (d.h. ohne Absatz und ohne Fersendämpfung, keine Laufschuhe), mit gutem Bodenkontakt und nach Möglichkeit ohne „Fußbett“. Geeignet sind Taiji- bzw. Kampfsport-Schuhe, aber auch flache Sneaker oder Espadrilles.