Einträge von Nicola Maureder

Die „3 Tore“ öffnen: Wahrnehmung und Entspannung für Ihren Rücken

Die „3 Tore“ oder „Engpässe“ ergeben sich im Verlauf des zentralen Dumai-Meridians am Rücken und spielen u.a. eine Rolle bei der Übung des „kleinen himmlischen Kreislaufs“ (Xiao Zhoutian), einer im wahrsten Sinne des Wortes zentralen Kreislauf-Übungen im QiGong. Diese 3 Tore zeichnen sich dadurch aus, dass sie anatomische Engstellen bilden, die oft von Bewegungseinschränkungen aufgrund von […]

Zeit zum Luft holen… Stärken Sie Ihre Lunge und Ihre Abwehr – aber nicht nur die!

Wieviel Aufmerksamkeit schenken Sie eigentlich Ihrer Atmung? Man könnte meinen: Was für ein Glück, dass das Atmen zu den unwillkürlichen Bewegungen des Körpers gehört! Das ist gelinde gesagt ganz praktisch – trotzdem lohnt es sich, ab und zu ein wenig Aufmerksamkeit darauf zu verschwenden – denn „Achtsamkeit“ fängt schon bei sich selber an. Und die Qualität […]

Hafer – mehr als nur ein „Powerfood“!

Avena sativa (Hafer) ist die Arzneipflanze des Jahres 2017. Die bei der jährlichen Wahl der Arzneipflanze des Jahres bisher dargestellten Pflanzen sind klassische europäische Heilpflanzen, deren Bedeutung innerhalb der Medizin wieder mehr Aufmerksamkeit gewinnen sollte, die uns ständig zur Verfügung stehen (und dabei nicht erst um den Globus fliegen müssen) und deren Nutzung so einfach wie […]

Stress aus der Sicht der TCM: Das Problem ist das, was er mit Dir macht

1. der Tiger in Dir Stress ist zunächst mal dominantes Yang– oder auch: Sympathikotonus. Der Sympathikus übernimmt, die klassische Stressreaktion, induziert durch Stresshormone (Adrenalin, Kortisol…) als Reaktion auf den „Tiger“ (jede äußerliche Herausforderung).  Die Folgen: Erhöhter Muskelstonus, Blutdruck und Blutzucker, erhöhte Herz- und Atemfrequenz, erhöhte Wachsamkeit und „Flucht- bzw. Kampfbereitschaft“. Diese aufsteigende Aktivität von Wahrnehmung und […]

Weißdorn – Beschützer des Herzens

In den letzten Jahren hat sich bei europäischen TCM-Therapeuten immer mehr die Motivativon durchgesetzt, die chinesische Kräutertherapie an unser eigenes „Habitat“ anzupassen. Und aus dem Gedanken heraus, dass uns z.B. mit Pflanzen, die in unserer Umgebung leben, vermutlich besser geholfen ist – was von Anfang an meine intuitive Überzeugung ist -, haben sich einige in […]

Sommer-Tee: Chillen und erfrischen mit 1001 Cold Brew Kompositionen

Der Sommer rückt immer näher! Und damit wendet sich das Bedürfnis nach Wollsocken, Sofa und heißem Tee hin zur Abkühlung im Freien und mit kalten Getränken… Wer gerne Tee trinkt hat jetzt damit nochmal richtig viel Spielraum und Anlass zum Experimentieren mit Zubereitung, Zutaten und eigenen Kreationen! Da in der TCM die Ernährung grundsätzlich immer […]

Das Bohnen-Experiment

Anleitung: Ich habe mein „Bohnen-Experiment“ schon häufig in Kursen als didaktisches Hilfsmittel zur besseren Wahrnehmung des Fuß-Punktes Yongquan mit einigen „Aha-Erlebnissen“ angewendet. Doch eigentlich eignet es sich fast noch besser für zuhause und mit längerer Dauer als nur für 1 Stunde. Äußerst simpel in der Anwendung, aber sehr effektiv:Man nehme zwei getrocknete Linsen, Erbsen oder Bohnen […]

Last wo*man standing: Über-/Lebens-Kraft ist endlich – stehen bleibt, wer damit umgehen kann.

Was wir gerade erleben ist eine Situation, die unendlich viel Kraft abverlangt. Und es ist der sprichtwörtliche „Übergang zu etwas Neuem“, die im „Jahr der Ratte“ zu erwartende Erneuerung – und damit verbunden der Abschied von Vielem, was nicht mehr gut für uns ist… Wir kennen die Situation im Kleinen von bereits erlebten kleinen „Umwälzungen“, […]

Geistige Weite

Die aktuelle Situation und die offensichtliche Unfähigkeit vieler Menschen, mit Langeweile oder Leere umzugehen, ist für mich gerade etwas erschütternd, denn es macht den Eindruck, dass die Menschen den geistigen Ausgleich, die Ruhe und die Wahrnehmung von Leere im Laufe der letzten Jahre völlig verlernt haben. Und dabei ist sie (oder sollte es sein) nicht […]

Fasten nach TCM

In der TCM ist das oberste Gebot, den Organismus in seiner Fähigkeit zur Selbstregulierung zu unterstützen. Die „goldene“ (weil ausgewogene) Mitte ist das Ziel – und damit ist jedes Extrem, ob Völlerei oder beim Fasten, zu vermeiden. Das Fasten gehört zum Yin – und ist damit (oft notwendiger) Ausgleich zum Yang. Darin liegt die wichtigste therapeutische […]